Sind Zehenspreizer bei Hallux Valgus sinnvoll?

Im Zentrum für Fuß und Sprunggelenk von Dr. Stefan Böhr in Berlin sehen wir sehr viele Patienten mit schmerzhaftem Hallux Valgus. Die schmerzhafte „krumme Großzehe“ ist weit verbreitet und kann schon in jungen Jahren beginnen. Einige Patienten versuchen mit Zehenspreizern das Problem in den Griff zu bekommen. Aber ist das auf Dauer sinnvoll?

Durch Zehenspreizer wird in manchen Fällen die Reibung mit den Nachbarzehen gemindert, es kommt aber unverändert zum Druck der Großzehe in Richtung der Nachbarzehen. Wird der Zehenspreizer über längere Zeit getragen, tritt oft eine zusätzliche Schiefstellung der Nachbarzehen ein – es kann also sogar zur Verschlimmerung kommen.

Sind Zehenspreizer also grundsätzlich unbrauchbar? Nein! Als kurzfristige Hilfe haben sie durchaus eine Berechtigung. Zur dauerhaften Therapie des Hallux Valgus sind Zehenspreizer nicht geeignet. Dazu ist eine differenzierte ärztliche Behandlung mit Analyse der Ursache notwendig.

Zehenspreizer bei Hallux Valgus sind meist nutzlos
Copyright Foto: Adobe Stock: игорь перекрестоd

In unserer Privatpraxis bieten wir Ihnen eine persönliche Betreuung und umfassende Erfahrung in der konservativen und operativen Therapie rund um das Thema Hallux Valgus. Sie erreichen uns telefonisch 030 – 34 39 59 47 oder direkt per Mail: anmeldung@ortho-pede.de.

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team vom Zentrum für Fuß und Sprunggelenk von Dr. Stefan Böhr in Berlin